Vereinsaktivitäten

Es sind keine aktuellen Meldungen vorhanden

Aktuelles

Es sind keine aktuellen Meldungen vorhanden

1987 Öis cha nüüt passiere

ÖIS CHA NÜÜT PASSIERE

Ein Spiel in sieben Bildern von Arnold Peter

Regie     Arnold Peter
Produktionsleitung     Knut Kromer
  Gegenwart/
Spielgruppe
Vergangenheit
(1881)
 
Personen/Darsteller Wiederkehr
  pens.Lehrer, Gründer
  und früh. Spielleiter
  Otto Krämer
  Iris Bender
  seine Nachfolgerin
  Regula Bolliger
  Erich
  Lehrer im selben
  Schulhaus
Ratsherr Hauser *
  Gemeindepräs.
  von Elm/Leiter
  Schieferbruch
Ruedi Widtmann
  Hans
  Sohn der Schulhaus-
  abwartin, Automech.
Hannes *
  Bauer und
  Schieferarbeiter
Eric Fröhlich
  Mario
  anderer junger Mann
Oswald Kubli *
  Mineur im
  Scheiferwerk
Heini Äppli
    Jakob Disch *
  Bauer und Gastwirt
  "Zur Meur"
Tony Flückiger
  Katharina Disch *
  seine Frau
Erika Grüebler
  Monika
  ein junges Mädchen
Nänni Disch *
  ihre älteste Tochter
Bettina Wiederkehr
    Dydi Disch *
  ihre jüngste Tochter
Claudia Müller
    Chäpp Disch *
  ihr jüngster Sohn
Sämi Müller
    Maria
  begüterte Bäuerin
Vreny Hafner
    Rosina
 Oswalds Schwägerin
Marlies Froese
    Barbara Rhyner *
  Nachbarin der
  Fam. Disch
Vrene Kromer
  Präsident
  der Spielgruppe
Hieronimus Seeli *
 Glarner Kantons-
  förster
Heinz Trudel
    Johannes Marti *
  Kreisförster von Matt
Heinz Wiederkehr
    Heinrich Elmer  *
  Gemeinderat und
  Bergführer von Elm
Bruno Hafner
  Häberli
  Kantonsschüler, gel.
  Mitarb. einer Zeitung
  Dieter Dängeli
    *  = Historische
       Personen
 

 

Zum Stück

1987 Öis cha nüüt passiere.jpgEine junge Lehrerin übernimmt die Leitung einer Theatergruppe und versucht, ein selbst verfasstes Stück zu inszenieren, das den Bergsturz von Elm zum Inhalt hat. Sie hält das Unglück von 1881 für eine der ersten Umweltkatastrophen in unserem Land und will mit einer dokumentarischen Wiedergabe aufzeigen, wie aktuell und beispielhaft der Fall bis heute geblieben ist. So entwickelt sich vor dem Zuschauer eine Geschichte in der Geschichte, wobei Vergangenheit und Gegenwart dicht miteinander verwoben werden.
"Öis cha nüüt passiere!" hiess es einen Tag vor dem Bergsturz in Elm. "Öis cha nüüt passiere!" möchten wir auch heute glauben.
Dürfen wir es?

 

 

top       Seite drucken